Der FIFA-Kongress hat heute völlig überraschend die großen Fußballnationen von den künftigen Fußball-Weltmeisterschaften ausgeschlossen. Diese Entscheidung basiere auf einer Analyse der bisherigen WM in Russland.

Was wie ein Gag frustrierter Holländer anmutet, ist das neue Credo des Weltfußballverbands: Ohne Deutschland und Spanien macht die WM viel mehr Spaß. „Seitdem diese beiden Mannschaften ausgeschieden sind, hat sich der Fußball bei der WM völlig verändert. Leidenschaft, Laufbereitschaft und Kameradschaft bestimmen nun das Bild. Wir wussten gar nicht, dass unser aller Lieblingssport so attraktiv sein kann“ äußerte sich ein Sprecher zu der Entscheidung.

Und leider muss der Macher dieses ambitionierten Satire Blogs den Funktionären zustimmen. Seitdem die Top-Favoriten ausgeschieden sind, braucht Daniel Trumino wieder seine Schlaftabletten um einschlafen zu können. WM schauen reicht nicht mehr aus. Diese Tatsache freut jedoch nur den Apotheker, nicht die Fußballfans rund um den Globus.

Völlig unklar ist allerdings, welche Mannschaften künftig nicht mehr mitspielen dürfen. Deutschland, Spanien und Portugal wurden in der Pressemitteilung der FIFA namentlich genannt. Italien dürfte auch auf der Liste sein, schließlich vermisst deren Nationalmannschaft bei der WM bisher keiner. Experten zufolge dürfte aber Holland künftig wieder mitspielen, da sie schon lange keine große Fußballnation mehr sind.

Insider berichten, dass der Deutsche Fußballbund bereits einen Geheimplan zur Lösung der unbequemen Situation entwickelt hat. Der DFB wird sich wieder um die Ausrichtung einer Weltmeisterschaft bewerben. Das wäre ein genialer Schachzug, denn der Ausrichter ist automatisch für die Endrunde qualifiziert. Man dürfte sich wünschen, dass die Mannschaft auf dem Spielfeld dann genau so schnell und clever reagiert. Dann darf Deutschland bei der WM künftig wieder (länger) mitspielen.

Bild: RonnyK