Wer seine Religion für besser hält, hat hier nichts zu suchen. Danke Peter Maffay für diesen Satz.

Es wäre ja nicht auszudenken, wenn jemand seine Religion für besser hält. Selbst dann nicht, wenn er toleriert, dass andere Menschen eine andere Religion für besser halten. Das wäre ja wie, wenn ich einen Mercedes besser finde als einen Audi, aber Anderen erlaube, dass sie einen Audi besser finden als einen Mercedes. Wo kämen wir denn da hin.

Und das würde ja dann auch bedeuten, dass man einfach so zu einer anderen Religion konvertieren dürfte. Denn wenn er die Religion, zu der er konvertieren möchte, nicht für besser hält als die Unsrige, wieso sollte er dann zu ihr konvertieren wollen?

Gut, im Ausland könnte das etwas problematisch werden. Denn im Prinzip finden wir ja alle unseren Gott am besten. Aber wer zuerst da war, bestimmt halt eben die Leitkultur, so ist das.

Von dem her ist für andere Religionen kein Platz bei uns. Sonst hätten wir ja eine Religionsfreiheit im Grundgesetz verankert. Übrigens ein toller Vorschlag, Peter, dass die Asylanten das unterschreiben sollen!