Es entsteht eine Generation, die nur noch vor dem Computer hockt,

im Internet surft und sich bei Facebook einloggt.

Dort teilt sie sich mit und sieht noch viel mehr.

 

Schöne Fußballtore zum Beispiel oder süße Katzen im Video,

oder Beiträge zur Flüchtlingskrise, mal mit und mal ohne Niveau.

Sich der Informationsflut zu entziehen fällt oftmals sehr schwer.

 

Bei Gefallen der Beiträge erträgt man das noch,

man „liked“ fleißig: Daumen hoch.

Doch leider bekommt man auch schlechtes vorgesetzt.

 

Rassistische Kommentare übelster Natur,

sowie Diskussionen ohne jegliche Streitkultur.

Die Generation Facebook ist zum Glück entsetzt.

 

Doch kann man seinen Ärger nicht leicht kundtun,

denn Facebook ist dagegen bisher immun.

Indes will man dieses alsbald korrigieren.

 

Mark Zuckerberg sagt, man glaubt es kaum,

der „Gefällt mir nicht“ Button bleibt nicht länger ein Traum.

Mit einer neuen Funktion will er bald brillieren.

 

Doch lieber Mark, ich muss doch sehr bitten,

was ist denn eigentlich mit Titten?

Die darf man bei Dir doch nicht mehr sehen.

 

Sie landen sofort auf dem Index

Dabei dreht sich heutzutage doch alles um Sex.

So kann es einfach nicht mehr weitergehen.

 

Auch andere Dinge betrifft es schon,

Du löscht Links zu Satire, siehe Postillon.

Da sage ich nur eins: Zensur wird betrieben!

 

Drum, lieber Mark, fordern wir Dich auf,

hau lieber auf die Nazis drauf.

Sonst bleibt am Ende nur eins: Facebook wird künftig gemieden!