Millionen Abnehmwillige waren begeistert: Schokolade macht schlank. Dies sei das Ergebnis einer britischen Studie, wie verschiedene Medien berichteten. Doch schon bald wurde klar: Die Studie war gefälscht, Schokolade macht doch nicht schlank. Aber ist das wirklich so klar? Nein, denn danielsstachel nennt 10 Möglichkeiten, trotz Schokoladenkonsum schlank zu werden – oder sich zumindest so zu fühlen:

  1. Nach dem Schokolade Essen schieben Sie sich den Zeigefinger so weit in den Hals, wie es nur geht. Der Körper versteht das als Fingerzeig, nichts von den dickmachenden Substanzen der Schokolade zu sich zu nehmen.
  2. Versuchen Sie einfach, die Schokolade nicht zu essen. Verschiedene Studien haben gezeigt, dass man so auf keinen Fall dick werden kann.
  3. Verschenken Sie die Schokolade.
  4. Gehen Sie pro Gramm gegessener Schokolade eine Viertelstunde Joggen.
  5. Schauen Sie sich nach dem Verzehr von Schokolade Bilder von sehr dicken Menschen an. Sie werden sich dann schlank fühlen und kein schlechtes Gewissen haben.
  6. Schmieren Sie sich die Schokolade am besten gleich auf die Hüfte, anstatt sie zu essen. Denn für Schokolade gilt: Je früher sie auf die Hüften kommt, desto leichter bekommt man sie wieder weg.
  7. Fangen Sie an Dinge als Schokolade zu bezeichnen, die bisher andere Namen hatten. Empfehlenswert sind z.B. Äpfel und Birnen. Weniger empfehlenswert sind Schweinebraten und Burger.
  8. Wenn Sie Heißhunger auf Schokolade verspüren, trinken Sie zuerst 10 Liter Wasser. Erfahrungsberichten zu Folge kann so der Schokoladenkonsum eingeschränkt werden.
  9. Nehmen Sie Schokolade nur in Kombination mit ausreichenden Mengen starker Abführmittel zu sich.
  10. Verklagen Sie die Medien, welche die Studie ungeprüft gedruckt haben. Mit etwas Glück kommen Sie an eine ausreichend große Menge Geld als Schadenersatz und können sich so eine Fettabsaugung leisten.