Aufgrund von sozialen Zwängen hat sich danielsstachel wider der eigenen Vorlieben dazu bereiterklärt, einen Aprilscherz zu veröffentlichen. Der geneigte Leser wird jedoch gebeten sich diesen anhand der folgenden Empfehlungen selbst zusammenzustellen:

  • Sein Sie auf keinen Fall kreativ.
  • Sein Sie auf keinen Fall lustig.
  • Es muss auf jeden Fall sofort erkennbar sein, dass es sich um einen Aprilscherz handelt.
  • Mindestens eine Person hat sich persönlich angegriffen zu fühlen.
  • Spielen Sie mit Klischees. Es gilt: Je dümmer das Klischee, desto geeigneter.
  • Zwängen Sie Ihren Scherz jedem auf.
  • Falls Sie den Scherz mündlich übermitteln, ziehen Sie bitte eine dumme Grimasse dazu.
  • Falls Sie den Scherz schriftlich übermitteln, schreiben Sie entweder „April, April“ oder nutzen Sie viele Emoticons.
  • Erzählen Sie in den kommenden Tagen ausnahmslos jeder Person von Ihrem Scherz, die Ihnen über den Weg läuft.

Und noch einen Geheimtipp aus der Redaktion: Wenn Sie Opfer eines Aprilscherzes werden, lachen Sie bitte lauthals, egal wie schlecht dieser auch sein sollte. Wenn Sie das nicht tun, werden Sie irgendwann ein Außenseiter. Vielleicht sogar ein Satiriker. Das kann ja keiner wollen.